E-mail : info@gesundheitsregion-baederland.de  |  Tel: 0971 / 7236-190
  • Gesund werden & Gesund bleiben...
    ...in der Gesundheitsregion Bayerisches Bäderland

  • So bleiben Sie fit
    und gesund...

    ...wertvolle Tips
    erfahren Sie in unserer "Praxisbox"
    Praxisbox





  • Arbeiten in der
    regionalen Gesundheitsbranche
    Hier gehts zu unserem Karriereportal

  • 1
  • 2
  • 3

Gesund bleiben



mehr

Gesund werden



mehr

Gesund urlauben



mehr

Gesundheitsregion PLUS



mehr

Praxisbox



mehr

sanusNET



mehr

Komm doch mit - Jeder Schritt macht fit!

„Komm doch mit – jeder Schritt macht fit!“ Unter diesem Motto lädt der Landkreis Rhön-Grabfeld zu einer Aktionswoche im Rahmen seines Präventionsprogramms „Dem Diabetes davonlaufen“. Die Veranstaltungen finden rund um den Weltdiabetestag am 14. November statt.

Seit einem Jahr nutzen Hunderte von Bürgerinnen und Bürgern die Einstiegsangebote der örtlichen Vereine. Zusätzliche Termine, ein Quiz und ein Mitmachaufruf per Postkarte sollen noch mehr Teilnehmer dazu bringen, die mit sanfter Bewegung dem „Zucker“ davonzulaufen. „Ein Jahr nach Start unseres Projekts ‚Dem Diabetes davonlaufen‘ sollen die Gruppen noch etwas wachsen“, haben sich die Organisatoren Christina Leutbecher, Landratsamt Rhön-Grabfeld, und Daniela Volkmuth, GesundheitsregionPLUS Bäderland Bayerische Rhön, zum Ziel gesetzt.

 

Deshalb gibt es in der Aktionswoche vom 12. bis 17. November ein zusätzliches Programm.

  • Los geht’s am Montag, 12. November von 15.00 bis 16.30 Uhr in Mellrichstadt in der Gesundheits- und Kampfkunstschule e. V. Übungsleiterin Barbara Adler lädt zu Lauftraining und Entspannung ein. Im Anschluss folgen Informationen zur Diabetes-Aktion und zur Gesundheitsschule.
  • Am Mittwoch, 14. November steht von 18.30 bis 19.30 Uhr ein Lauftraining in Ostheim mit Ali Louzri am Parkplatz Streuwiese auf dem Programm. Im Anschluss referiert der Arzt Eberhard Helm 15 Minuten über Diabetes-Prävention im Tanzbergstüberl.
  • Der dritte Programmpunkt der Aktionswoche findet am Samstag, 17. November von 14 bis 16 Uhr in Fladungen am Freilandmuseum statt. Die Übungsleiter Joachim Dietz und Christoph Wehner vom Rhönklub Zweigverein Fladungen und FC Bayern Fladungen gestalten ein leichtes Lauftraining und informieren im Anschluss im Sportheim über Ernährung und Diabetes (15 Min.).

Bei allen drei Veranstaltungen sind die Teilnehmer zum Diabetes-Quiz eingeladen sowie zum geselligen Beisammensein mit Getränken und Häppchen. Wer die Fragen rund um die Volkskrankheit richtig beantwortet, kann nützliche Fitness-Accessoires gewinnen, z. B. einen Frankentherme-Gutschein, AOK Sporttasche und Handtücher. Kennen sollte man u. a. die Risikofaktoren wie Übergewicht und zuckerreiche Ernährung, ebenso die Symptome für eine Diabetes Typ 2 Erkrankung (Gewichtsabnahme, Durst und Kopfschmerzen).

Verteilt wird in den Gruppen ab dem 12. November auch eine auffällig gestaltete Postkarte. Wer bereits aktiv am Präventionsprogramm teilnimmt, kann so ganz bequem Familie und Freunde zum Schnuppertraining einladen.  Die Postkarte können Sie gerne >>>hier herunterladen und verschenken.

„Momentan sind 15 Gruppen in 15 Vereinen im Schnitt mit zwölf Teilnehmern wöchentlich aktiv“, so das erfreuliche Fazit von Johannes Kiep, AOK Schweinfurt, nach einem Jahr Präventionsarbeit. Die Angebote sind so aufgebaut, dass wirklich jeder mitmachen kann. Das erleichtert den Einstieg. Das Alter der Teilnehmerinnen und Teilnehmer reicht von 22 bis 76 Jahre, meist sind die Teilnehmer zwischen 45 und 65 Jahre jung. Ein Großteil ist präventiv tätig, also noch nicht an Diabetes Typ 2 erkrankt. Rund zwei Drittel der Teilnehmer fühlen sich durch die Programme bereits gut informiert. Dennoch wünschen sich viele weiteres Wissen über die Erkrankung und deren Prävention. „Hieran knüpfen wir im neuen Jahr z. B. mit Ernährungs-Workshops und Broschüren an“, versprechen Christina Leutbecher und Daniela Volkmuth.

Interessierte Vereine, Bürger und Angehörige von Gesundheitsberufen erhalten weitere Informationen bei Christina Leutbecher, Tel. 09771 94-246, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Daniela Volkmuth, Tel. 0971 7236-190, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.