Übergabe der AOK-Förderurkunde "Mental gestärkt im Alter"

 

Gut gewappnet den Anforderungen begegnen, die das Alter mit sich bringt: Das ist Ziel des Förderprojekts „Mental gestärkt im Alter – Gesundheitsförderung 60+“.

Vier Maßnahmen, entstanden aus dem Vorgängerprojekt „Prävention von Depression im Alter“, sollen als Pilotprojekte umgesetzt werden:

  1. Vortrag: Der Vortrag für Seniorenkreise und weitere Interessenten geht auf die Risikofaktoren für mentale Erkrankungen im Alter ein, zudem erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wie man mit dem Thema Einsamkeit umgehen kann und welche Möglichkeiten es gibt, sich selbst mental für ein gesundes Altern zu stärken. Als weiterer Punkt steht das Erlernen einer entspannungsfördernden Technik auf dem Programm.

  2. Multiplikatorenschulung: Wie können Kursleiterinnen und Kursleiter (von Sportkursen, Seniorenkreisen etc.) das Thema mentale Gesundheit für Seniorinnen und Senioren gut aufgreifen? Welche inneren und äußeren Barrieren gibt es für ältere Menschen, Angebote nicht aufzusuchen?

  3. Kommunaler Selbsttest: Hier findet die Kommune heraus, was sie selbst tun kann, um die mentale Gesundheit älterer Menschen zu fördern.

  4. Präventionskurs: Der Kurs „Körper – Geist – Seele“ geht auf verschiedene Inhalte zu den Themen Bewegung im Alter, Umgang mit Schmerz, Aufbau neuer sozialer Kontakte und weiteres ein.


Finanziell gefördert wird das Projekt durch die AOK Bayern über das Förderprogramm „Gesunde Kommune“ mit Start am 1. April 2024 bis 31. Dezember 2026. Für das Projekt kooperieren die Gesundheitsregionplus Bäderland Bayerische Rhön mit den Landkreisen Bad Kissingen und Rhön-Grabfeld, die Gesundheitsregionplus Landkreis Haßberge sowie die Gesundheitsregionplus Stadt und Landkreis Schweinfurt. Dadurch ist eine Vertretung aller vier Landkreise im Main-Rhön-Gebiet und der Stadt Schweinfurt gesichert. Die Projektkoordination übernimmt das Diakonische Werk Schweinfurt e.V., die „Gerontopsychiatrische Vernetzung Main-Rhön“ konnte als Kooperationspartner gewonnen werden.

Foto: Landkreis Bad Kissingen/Anja Vorndran

 

Kontakt:

Katrin Jung
Tel.: 0151/54803986
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Juliana Senft
Tel.: 0971/7236-204
Fax: 0971/7236-111
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!